Frankenberger: „Ein Jahr lang in kein Festzelt“

Sebastian Frankenberger setzt so schnell keinen Fuß mehr in ein Bierzelt. „Ich werde definitiv ein Jahr lang in kein Festzelt mehr gehen“, sagt der Initiator des Nichtraucher-Volksentscheids.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

PASSAU - Sebastian Frankenberger setzt so schnell keinen Fuß mehr in ein Bierzelt. „Ich werde definitiv ein Jahr lang in kein Festzelt mehr gehen“, sagt der Initiator des Nichtraucher-Volksentscheids.

Mit Maßkrügen und Pöbeleien war der Aktivist für das Rauchverbot aus einem Bierzelt bei Passau vertrieben worden.

Auch die Kneipenszene von Passau, wo Frankenberger daheim ist, wolle er meiden. Höchstens beim Anstich auf der Passauer Herbstdult sei er als Stadtrat eventuell dabei.

Hintergrund seien zahlreiche Pöbeleien und Rauswürfe seit Einführung des strikten Rauchverbots im Freistaat am 1. August. „Ich höre nur noch Ausdrücke wie ,Dich sollte man zusammenhauen'“, klagt der 28-jährige ÖDP-Politiker. „Dieser Umgangston erschüttert mich inzwischen“, sagte er. „Wie weit sind wir mit unserer Demokratie und Gesprächskultur gekommen?“

AZ

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren