Ford und Skoda prallen frontal zusammen - Mann schwer verletzt

Schlimmer Unfall im Landkreis Mühldorf: Auf der Staatsstraße 2353 bei Gars am Inn sind zwei Autos zusammengestoßen – zwei Personen wurden dabei teils schwer verletzt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
fib/Eß 14 Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
fib/Eß 14 Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
fib/Eß 14 Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
fib/Eß 14 Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
fib/Eß 14 Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
fib/Eß 14 Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
fib/Eß 14 Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
fib/Eß 14 Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
fib/Eß 14 Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
fib/Eß 14 Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
fib/Eß 14 Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
fib/Eß 14 Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
fib/Eß 14 Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.
fib/Eß 14 Auf der Staatsstraße 2353 im Landkreis Mühldorf sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal zusammengeprallt.

Gars am Inn - Auf der Staatsstraße 2353 bei Gars am Inn hat sich am Mittwochnachmittag ein schwerer Unfall ereignet. Zwischen der Innbrücke und der Eisenbahnunterführung beim Bahnhof in Gars sind ein Ford und ein Skoda beinahe frontal kollidiert.

Der 79-jährige Fahrer des Ford wurde dabei schwer verletzt und musste von der Feuerwehe aus seinem Wrack befreit werden. Der 25 Jahre alte Fahrer des Skoda zog sich bei dem Unfall mittelschwere Verletzungen zu, er wurde nach Wasserburg ins Krankenhaus gebracht.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf über 20.000 Euro. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Rettungsarbeiten wurde eine Umleitung eingerichtet, die Straße war bis 18 Uhr komplett gesperrt.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren