Forchheim: Mann attackiert Schuldnerin mit Beil

Ein 44-jähriger Mann griff eine 36 Jahre alte Frau mit einem Beil an. Sie schuldete ihm einen Betrag "im zweistelligen Bereich". Jetzt sitzt er in Untersuchungshaft.
| dpa/az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Nachdem der 44-Jährige von der Polizei festgenommen wurde, versuchte er sich in der Haftzelle das Leben zu nehmen. (Symbolbild)
imago Nachdem der 44-Jährige von der Polizei festgenommen wurde, versuchte er sich in der Haftzelle das Leben zu nehmen. (Symbolbild)

Forchheim - Wegen "Schulden im zweistelligen Bereich" hat ein Mann in Forchheim vermutlich mit einem Beil auf eine Frau und deren Lebensgefährten eingeschlagen. Die beiden kamen mit Schnittverletzungen an den Händen in ein Krankenhaus, der Mann musste operiert werden.

Wie ein Polizeisprecher am Montag sagte, hatte die 36-Jährige ihren Gläubiger am Freitagabend wohl zufällig beim Zigarettenholen getroffen. Weil sie ihm die Schulden nicht zurückzahlen konnte, griff der 44-Jährige sie an und ging auch auf ihren zur Hilfe eilenden, 28 Jahre alten Lebensgefährten los, bevor er flüchtete.

Lesen Sie hier: Am Hauptbahnhof - Messer-Attacke auf Bahn-Mitarbeiter

Polizisten nahmen den erheblich betrunkenen Mann bald darauf fest; er versuchte, sich in der Haftzelle das Leben zu nehmen. Nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt sitzt er nun in Untersuchungshaft. Gegen den mutmaßlichen Täter laufen Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren