Flugschau-Unfall: Pilot und Maschine schon einmal verunglückt

Der tödliche Zwischenfall bei der Flugschau in Schnaittach-Lillinghof war wohl nicht der erste Unfall des Piloten und des Flugzeugs. Der Oldtimer vom Typ „Tiger Moth“ hatte nach Angaben der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) bereits im Jahr 2002 einen Unfall.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Illustration
dpa Illustration

LILLINGHOF - Der tödliche Zwischenfall bei der Flugschau in Schnaittach-Lillinghof war wohl nicht der erste Unfall des Piloten und des Flugzeugs. Der Oldtimer vom Typ „Tiger Moth“ hatte nach Angaben der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) bereits im Jahr 2002 einen Unfall.

Nach Informationen der „Frankfurter Rundschau“ saß damals derselbe Pilot am Steuer. Die BFU wollte das allerdings nicht bestätigen. Wie die Zeitung berichtete, habe sich die Maschine vor acht Jahren beim Start überschlagen. Der Pilot habe sich dabei verletzt. Am Sonntag war die „Tiger Moth“ bei der Schau in Lillinghof ins Publikum gerast und hatte eine 46-Jährige getötet und 38 Personen verletzt. Gegen den Piloten wird ermittelt.

dpa

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren