Flucht vor Polizei endet im Graben: Drei Leichtverletzte

Postau (dpa/lby) - Auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle ist ein Autofahrer bei Postau (Landkreis Landshut) mit seinem Wagen im Straßengraben gelandet. Während der Fahrer zu Fuß von der Unfallstelle flüchtete, mussten seine drei Mitfahrer mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Polizist hält eine Polizeikelle. Foto: Armin Weigel/Archiv
dpa Ein Polizist hält eine Polizeikelle. Foto: Armin Weigel/Archiv

Postau (dpa/lby) - Auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle ist ein Autofahrer bei Postau (Landkreis Landshut) mit seinem Wagen im Straßengraben gelandet. Während der Fahrer zu Fuß von der Unfallstelle flüchtete, mussten seine drei Mitfahrer mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei ging am Mittwoch davon aus, dass sich der Mann der Kontrolle am Vortag entzog, weil sein Wagen weder angemeldet noch versichert war. Der 19-Jährige kehrte kurze Zeit später freiwillig an die Unfallstelle zurück. Ihn erwarten mehrere Strafanzeigen. Auf seiner Flucht raste er mit rund 100 Stundenkilometern unter anderem über mehrere Feldwege und durch eine Ortschaft. Passanten wurden nicht verletzt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren