Finnbogason und Gouweleeuw: Comeback steht bevor

Trainer Manuel Baum kann bei Fußball-Bundesligist FC Augsburg wieder auf Torjäger Alfred Finnbogason und den lange verletzten Abwehrchef Jeffrey Gouweleeuw zurückgreifen. Die beiden seien wie auch Jan Moravek und Dong-Won Ji "medizinisch spielfähig", sagte der Coach vor dem Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen Hannover 96.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Augsburg - Trainer Manuel Baum kann bei Fußball-Bundesligist FC Augsburg wieder auf Torjäger Alfred Finnbogason und den lange verletzten Abwehrchef Jeffrey Gouweleeuw zurückgreifen. Die beiden seien wie auch Jan Moravek und Dong-Won Ji "medizinisch spielfähig", sagte der Coach vor dem Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen Hannover 96. "Aber ob sie auch spielen werden, weiß ich noch nicht."

Gouweleeuw kam in der Rückrunde wegen Adduktorenproblemen noch nicht zum Einsatz. Der zehnmalige Saisontorschütze Finnbogason (Wadenverletzung) fehlt seit einem Monat. Moravek und Ji, der beim 2:1 gegen Dortmund mit zwei Toren groß aufspielte, setzten weniger lange aus. Verletzt pausieren müssen im Heimspiel des Tabellen-15. gegen den Vorletzten Konstantinos Stafylidis, Raphael Framberger, Julian Schieber sowie die Torhüter Fabian Giefer und Andreas Luthe. Reece Oxford fehlt gesperrt.

"Wir haben die letzten beiden Spiele positiv gestaltet und sind auf einem guten Weg", sagte Baum am Donnerstag. Nach dem 1:5 in Freiburg meldete sich der FCA mit einem 2:1 gegen Dortmund und einem 0:0 bei RB Leipzig stark zurück. "Für uns wird ganz wichtig sein, dass wir die gleiche Leistung und Bereitschaft auf den Platz bringen, wie in den letzten beiden Spielen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren