Filmbranche verabschiedet sich von Regisseur Vilsmaier

Die Filmbranche verabschiedet sich heute von dem Regisseur und Kameramann Joseph Vilsmaier. Familie, Freunde und Weggefährten sind zu einer Trauerfeier in der katholischen Kirche St.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der verstorbene Regisseur Joseph Vilsmaier. Foto: Tobias Hase/dpa/Archivbild
dpa Der verstorbene Regisseur Joseph Vilsmaier. Foto: Tobias Hase/dpa/Archivbild

München - Die Filmbranche verabschiedet sich heute von dem Regisseur und Kameramann Joseph Vilsmaier. Familie, Freunde und Weggefährten sind zu einer Trauerfeier in der katholischen Kirche St. Michael in der Münchner Innenstadt geladen. Die Beisetzung soll später im engsten Familienkreis stattfinden.

Vilsmaier war am 11. Februar im Alter von 81 Jahren in München gestorben. Viele Prominente hatten um ihn getrauert, darunter Michael Bully Herbig und Hape Kerkeling. Sie hatten im Kinofilm "Der Boandlkramer und die ewige Liebe" mitgespielt, der letzten Regiearbeit des Filmemachers.

Berühmt ist der mit vielen Preisen geehrte Vilsmaier für Filme wie "Herbstmilch", "Schlafes Bruder" oder "Comedian Harmonists". Er hinterlässt drei Töchter. Seine Ehefrau, die Schauspielerin Dana Vávrová, war bereits 2009 nach schwerer Krankheit gestorben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren