Feuerwehrmann klaut Wasser für den Swimming Pool

Der Schaden ist gering, der Image-Verlust wiegt schwerer: Ein Feuerwehrmann klaute sich 10.000 Liter Wasser, um damit seinen Swimming Pool zu füllen.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Illustration
Vario-images Illustration

ENSDORF - Der Schaden ist gering, der Image-Verlust wiegt schwerer: Ein Feuerwehrmann klaute sich 10.000 Liter Wasser, um damit seinen Swimming Pool zu füllen.

10 000 Liter Wasser haben zwei 37 Jahre alte Männer aus einem Hydranten in Ensdorf (Landkreis Amberg- Sulzbach) gezapft, um den eigenen Swimmingpool zu befüllen. Da einer von ihnen Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr ist, benutzten sie ein Feuerwehrtankfahrzeug. „Wenn die Feuerwehr aus einem Hydranten Wasser entnimmt, ist das erstmal nicht so ungewöhnlich“, beschrieb ein Sprecher der Polizei Amberg am Sonntag den Plan.

Doch die vermeintliche Tarnung flog auf. Die beiden Männer, die die Tat bereits vor zwei Wochen begangen hatten, werden nun wegen Diebstahls und Untreue angezeigt. Großen finanziellen Schaden richteten sie allerdings nicht an: Den Wert des Wassers bezifferte die Polizei auf 15 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren