Feuerwehr kommt nicht an: Scheune niedergebrannt

Die Feuerwehr war machtlos, als eine Scheune in der Nähe von Rosenheim am Samstagmorgen komplett abbrannte. Die Schadenssumme ist sechsstellig. 
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Großkarolinenfeld - Bei dem Brand einer landwirtschaftlichen Scheune in Großkarolinenfeld im Landkreis Rosenheim ist am Samstagmorgen ein Sachschaden von 250.000 Euro entstanden. Den zahlreichen Einsatzkräften der Feuerwehren aus der Umgebung ist es laut Polizei nicht gelungen, das Feuer in den Griff zu bekommen. Das Gebäude brannte nieder.

Dort waren Stroh, Heu und Geräte für die Landwirtschaft gelagert. Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Die Brandursache sei unklar, erklärte eine Polizeisprecherin am Sonntag und verwies auf die laufenden Ermittlungen der Kriminalpolizei Rosenheim.

Lesen Sie hier: Er erinnert sich nicht - Passanten retten Betrunkenen vor dem Ertrinken

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren