Feuer auf Bundeswehrgelände

Dicke Rauchsäulen schreckten die Einwohner von Veitshöchheim auf - Brand auf dem Gelände der Bundeswehr.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Brand im Technikraum konnte schnell gelöscht werden (Symbolbild).
dpa Der Brand im Technikraum konnte schnell gelöscht werden (Symbolbild).

Dicke Rauchsäulen schreckten die Einwohner von Veitshöchheim auf - Brand auf dem Gelände der Bundeswehr.

Würzburg - Am Donnerstagabend ist auf dem Bundeswehrgelände in Veitshöchheim (Landkreis Würzburg) eine Unterstellhalle abgebrannt. Wie die Polizei mitteilte, liefen bei den Rettungskräften gegen 18.00 Uhr die Leitungen heiß: Dicke Rauchsäulen hatten zahlreiche Einwohner von Veitshöchheim aufgeschreckt.

Daraufhin rückte die Feuerwehr mit einem größeren Aufgebot aus. Doch der Brand nahe dem Südtor der Kaserne entpuppte sich als geringfügig und konnte laut Polizei schnell gelöscht werden. Die Halle, in der Heu und Holz für Biwackzwecke lagerten, brannte vollständig nieder. Waffen und Munition waren nicht in Gefahr.

Die Polizei vermutet, dass das Heu sich aus noch nicht geklärter Ursache selbst entzündet hat.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren