Feuchtkühle Luft von der Nordsee bestimmt bayerisches Wetter

München (dpa/lby) - Feuchtkühle Meeresluft von der Nordsee wird laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) das bayerische Wetter am Wochenende bestimmen. Der DWD erwartet daher in den kommenden Tagen wechselhaftes Wetter und Regen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der kahle Ast einer Birke vor dunklen Regenwolken. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
dpa Der kahle Ast einer Birke vor dunklen Regenwolken. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

München (dpa/lby) - Feuchtkühle Meeresluft von der Nordsee wird laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) das bayerische Wetter am Wochenende bestimmen. Der DWD erwartet daher in den kommenden Tagen wechselhaftes Wetter und Regen. Am Freitag ist es zunächst überall dicht bewölkt, Niederschläge sind vor allem in der Nähe der Alpen zu erwarten. Der Wind nimmt im Laufe des Tages wieder zu. Vor allem in Franken sind in den Abendstunden laut DWD Gewitter, Sturmböen mit bis zu 85 Kilometern pro Stunde sowie kleine Hagelschauer möglich. Die Tageshöchstwerte liegen voraussichtlich bei 12 bis 18 Grad.

Am Samstag prägen laut der Prognose vor allem Wolken und Regen das Bild, der Wind lässt jedoch nach und in Unterfranken wird es zunehmend trocken. Der DWD erwartet Temperaturen von 12 Grad im Frankenwald und bis zu 20 Grad im Umfeld des Inns. Am Sonntag bleibt es über weite Teile des Tages trocken, vereinzelt kommt es zu Regenschauern. Zeitweise sind sogar einzelne sonnige Phasen möglich. Die Tageshöchstwerte liegen bei 13 bis 19 Grad.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren