FDP-Fraktionschef Hagen fordert Ende der Corona-Sperrstunde

München (dpa/lby) - Die im Zuge der Corona-Krise eingeführte Sperrstunde für Lokale in Bayern muss nach Ansicht des Chefs der FDP-Landtagsfraktion, Martin Hagen, wieder abgeschafft werden. "Die Einschränkungen sind nicht mehr verhältnismäßig.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Martin Hagen, bayerischer FDP- Fraktionsvorsitzender, gibt eine Pressekonferenz. Foto: Matthias Merz/dpa/Archivbild
dpa Martin Hagen, bayerischer FDP- Fraktionsvorsitzender, gibt eine Pressekonferenz. Foto: Matthias Merz/dpa/Archivbild

München (dpa/lby) - Die im Zuge der Corona-Krise eingeführte Sperrstunde für Lokale in Bayern muss nach Ansicht des Chefs der FDP-Landtagsfraktion, Martin Hagen, wieder abgeschafft werden. "Die Einschränkungen sind nicht mehr verhältnismäßig. Die Corona-Sperrstunde muss weg, Lokale sollen auch über 22 Uhr hinaus öffnen dürfen", sagte er am Mittwoch in München. In Bayern gebe es bei rund 13 Millionen Einwohnern nur noch etwa 1000 aktive Corona-Fälle - Tendenz fallend. Gleichzeitig kämpften viele Gaststätten ums Überleben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren