FC Ingolstadt will Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen

Ingolstadt (dpa/lby) - Der FC Ingolstadt stemmt sich gegen den drohenden Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Trainer Tomas Oral von Ingolstadt. Foto: Matthias Balk/Archivbild
dpa Trainer Tomas Oral von Ingolstadt. Foto: Matthias Balk/Archivbild

Ingolstadt (dpa/lby) - Der FC Ingolstadt stemmt sich gegen den drohenden Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga. "Wir wollen uns ein Endspiel erarbeiten, in dem wir den Klassenerhalt selbst in der Hand haben", sagte Ingolstadts Trainer Tomas Oral am Donnerstag. Der Tabellen-17. liegt vor dem drittletzten Spieltag nur einen Punkt hinter dem 1. FC Magdeburg auf dem Relegationsplatz.

Oral erwartete gegen den gereizten Aufstiegskandidaten Hamburger SV am Samstag (13.00 Uhr/Sky) eine "hochinteressante Partie." Die Ingolstädter wollen ihre Positivserie gerne fortsetzen. Aus vier Spielen mit Oral an der Seitenlinie holten die Schanzer starke zehn Punkte. "Ich hoffe am Samstag auf einen positiven Ausgang. Die Überzeugung bei den Spielern wächst", sagte Oral.

Beim Tabellenvierten aus Hamburg herrscht nach sechs Spielen ohne Sieg Krisenstimmung. Für Oral ist das aber kein Vorteil: "Wir wissen alle, wie es im Fußball läuft. Wir können nicht beeinflussen, was da oben passiert. Wir können nur beeinflussen, welchen Fokus wir legen. Wir müssen jedes Spiel so angehen, als wäre es unser letztes."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren