FC Augsburg erneut mit deutlichem Jahresüberschuss

Der FC Augsburg hat auch in der vergangenen Saison der Fußball-Bundesliga gut gewirtschaftet. Wie der Verein am Montag auf der Jahreshauptversammlung bekanntgab, wurde in der Spielzeit 2018/19 ein Gewinn von 9,613 Millionen Euro gemacht.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Augsburg - Der FC Augsburg hat auch in der vergangenen Saison der Fußball-Bundesliga gut gewirtschaftet. Wie der Verein am Montag auf der Jahreshauptversammlung bekanntgab, wurde in der Spielzeit 2018/19 ein Gewinn von 9,613 Millionen Euro gemacht. Damit schrieb der Verein im achten Jahr nacheinander schwarze Zahlen.

Der Umsatz stieg im Vergleich zur Vorsaison um fast vier Millionen auf 94,876 Millionen Euro - mehr hatten die Schwaben bislang nur in ihrer Europacup-Saison eingenommen. Das Gros der Erträge machen die TV-Einnahmen aus, die auf fast 59 Millionen Euro stiegen. Damit wurde kompensiert, dass die Transfererlöse im Vergleich zum Vorjahr um gut zehn Millionen Euro schrumpften. Damals waren die Verkäufe von Paul Verhaegh, Raul Bobadilla und Dominik Kohr in die Bilanz gefallen.

Augsburgs Geschäftsführer Michael Ströll sagte, er sei überzeugt, "dass wir trotz kleinstem Budget und geringstem Personalaufwand im Ligavergleich nächstes Jahr wieder in die 1. Liga gehen".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren