Fallschirmübung geht schief: US-Soldaten teils schwer verletzt

Mehrere US-Soldaten haben sich bei einer Fallschirmübung auf dem Truppenübungsplatz in Grafenwöhr verletzt.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Im bayerischen Grafenwöhr sind US-Truppen stationiert. (Archivbild)
Daniel Karmann/dpa Im bayerischen Grafenwöhr sind US-Truppen stationiert. (Archivbild)

Grafenwöhr - Bei einer Fallschirmübung auf einem US-Truppenübungsplatz in der Oberpfalz sind mehrere Soldaten und ein Feuerwehrmann verletzt worden.

Die Soldaten seien mit ihren Fallschirmen in Bäumen gelandet, teilte ein Sprecher des Truppenübungsplatzes am Donnerstag mit. Lebensbedrohlich seien die Verletzungen nicht. Der Feuerwehrmann wurde bei der Bergung auf dem Truppenübungsplatz in Grafenwöhr (Lkr. Neustadt an der Waldnaab) verletzt. Nach aktuellem Kenntnisstand wurden insgesamt sieben Personen verletzt, drei davon schwer.

Insgesamt waren am Mittwochabend etwa 160 Einsatzkräfte vor Ort. Die Unfallursache war zunächst noch unklar und sollte untersucht werden. Luftlandeübungen seien aber grundsätzlich mit Gefahren verbunden, sagte der Sprecher.

Lesen Sie auch: Blitz schlägt in Haus ein - Halbe Million Euro Schaden

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren