Fahrer bei Kollision mit Schulbus getötet: Kinder verletzt

Ein Autofahrer gerät auf die Gegenfahrbahn und stößt mit einem Schulbus zusammen. Der Autofahrer stirbt, vier Schulkinder werden verletzt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/dpa/Archivbild
dpa Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/dpa/Archivbild

Neudrossenfeld (dpa/lby) - Bei einem Frontalzusammenprall mit einem Schulbus ist am Mittwoch in Oberfranken ein Autofahrer ums Leben gekommen. In dem Schulbus wurden vier der sieben Schulkinder im Alter zwischen acht und zehn Jahren leicht verletzt, teilte die Polizei mit.

Die Schüler und der 43 Jahre alte Busfahrer seien in Krankenhäuser gebracht worden. Für den 56 Jahre alten Autofahrer kam jede Hilfe zu spät. Aus welchem Grund er in der Nähe von Neudrossenfeld (Kreis Kulmbach) auf die Gegenfahrbahn geraten war, blieb zunächst unklar. Feuerwehr, Technisches Hilfswerk und Rettungsdienste waren mit 70 Einsatzkräften am Ort des Geschehens. Die Bundesstraße 85 war für mehr als drei Stunden komplett gesperrt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren