Experten prüfen weiße Essenz bei Raben-Fund auf Friedhof

Augsburg (dpa/lby) - Nach dem Fund von zwölf toten Raben und einem Schälchen mit weißer Essenz auf dem Neuen Ostfriedhof in Augsburg dauert die Laboranalyse der Flüssigkeit und der Kadaver noch einige Tage. Darum kümmerten sich Fachleute des Veterinäramtes, sagte eine Sprecherin der Polizei am Donnerstag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeiauto. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild
dpa Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeiauto. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild

Augsburg (dpa/lby) - Nach dem Fund von zwölf toten Raben und einem Schälchen mit weißer Essenz auf dem Neuen Ostfriedhof in Augsburg dauert die Laboranalyse der Flüssigkeit und der Kadaver noch einige Tage. Darum kümmerten sich Fachleute des Veterinäramtes, sagte eine Sprecherin der Polizei am Donnerstag. Ein Friedhofsbesucher hatte die Vogelkadaver und das in unmittelbarer Nähe platzierte Schälchen am Montag entdeckt. Die Hintergründe sind den Angaben nach unklar. Hinweise auf ein okkultes Ritual gebe es keine, sagte die Sprecherin. Und eine Tierärztin habe gesagt, dass auch Viren zum Tod gleich mehrerer Vögel geführt haben könnten. Das sei nicht untypisch.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren