Ex-Freundin bedroht Psychiatrie-Patient mit Messer

Erlangen (dpa/lby) - Eine Frau in Erlangen hat ihren in der Psychiatrie befindlichen Ex-Freund mit einem Messer bedroht und ist daraufhin selbst dort untergebracht worden. Ein Mitarbeiter des Bezirksklinikums rief am Mittwoch laut Mitteilung die Polizei, nachdem die 31-Jährige ihren neun Jahre älteren Ex-Partner im Garten der Klinik bedroht hatte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Stefan Puchner/Archiv
dpa Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Stefan Puchner/Archiv

Erlangen (dpa/lby) - Eine Frau in Erlangen hat ihren in der Psychiatrie befindlichen Ex-Freund mit einem Messer bedroht und ist daraufhin selbst dort untergebracht worden. Ein Mitarbeiter des Bezirksklinikums rief am Mittwoch laut Mitteilung die Polizei, nachdem die 31-Jährige ihren neun Jahre älteren Ex-Partner im Garten der Klinik bedroht hatte. Als die Streife eintraf, ging die Frau auch auf die Beamten mit dem Messer los.

Weil auch der Einsatz von Pfefferspray keine Wirkung zeigte, gab ein Beamter zunächst einen Warnschuss ab, doch die Frau legte das Messer nicht ab. Erst nach einem zweiten Warnschuss wurde die Frau überwältigt. Wegen Eigen- und Fremdgefährdung wurde sie an Ort und Stelle in das Bezirksklinikum eingewiesen. Außerdem erwartet sie ein Ermittlungsverfahren - unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren