Europaweit gesuchter mutmaßlicher Gewalttäter gefasst

Kiefersfelden (dpa/lby) - Bei einer Kontrolle in Kiefersfelden an der Grenze zu Österreich hat die Bundespolizei am Freitag einen europaweit gesuchten Mann festgenommen, der einen schlafenden Mann fast erschlagen haben soll. Der 36-Jährige soll mit drei anderen Männern in eine Wohnung im britischen Sheffield eingebrochen sein, wie die Polizei am Freitag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" ist zu sehen. Foto: Ralf Hirschberger/Archivbild
dpa Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" ist zu sehen. Foto: Ralf Hirschberger/Archivbild

Kiefersfelden (dpa/lby) - Bei einer Kontrolle in Kiefersfelden an der Grenze zu Österreich hat die Bundespolizei am Freitag einen europaweit gesuchten Mann festgenommen, der einen schlafenden Mann fast erschlagen haben soll. Der 36-Jährige soll mit drei anderen Männern in eine Wohnung im britischen Sheffield eingebrochen sein, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Nach Angaben der Polizei griffen sie den schlafenden Bewohner mit einem Baseballschläger an. Der Mann erlitt eine Schädelfraktur und mehrere Beinbrüche. Seit dem Überfall im Frühjahr 2016 wird der 36-Jährige europaweit per Haftbefehl gesucht. Er sitzt nun in einem Münchner Gefängnis und soll bald an die britischen Behörden übergeben werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren