Erzbistum München: "Sehnsucht nach Gottesdiensten"

München (dpa/lby) - Das Erzbistum München und Freising freut sich über die nun offiziell beschlossene Aufhebung des Verbotes von Gottesdiensten mit Besuchern. "Wir sind froh, dass es jetzt wieder eine Öffnung gibt", sagte der Sprecher von Kardinal Reinhard Marx, Bernhard Kellner.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine Frau mit Mundschutz verfolgt einen Gottesdienst in einer Kirche. Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild
dpa Eine Frau mit Mundschutz verfolgt einen Gottesdienst in einer Kirche. Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild

München (dpa/lby) - Das Erzbistum München und Freising freut sich über die nun offiziell beschlossene Aufhebung des Verbotes von Gottesdiensten mit Besuchern. "Wir sind froh, dass es jetzt wieder eine Öffnung gibt", sagte der Sprecher von Kardinal Reinhard Marx, Bernhard Kellner. "Von vielen Menschen in den christlichen Kirchen wurde eine Sehnsucht nach Gottesdiensten geäußert. Jetzt ist immerhin ein Anfang gemacht." Das Bistum hoffe jetzt "auf eine gute Entwicklung". "Wir wollen darauf achten, dass die Vorschriften zum Infektionsschutz eingehalten werden. Wir wollen diese umsetzen, damit die Kirchen nicht zum Ort der Ansteckung werden. Am wichtigsten ist und bleibt die Gesundheit der Menschen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren