Erst Chaosfahrt, dann verlorene Fahrzeugteile eingesammelt

Nürnberg (dpa/lby) - Bei einer schadensträchtigen Autofahrt durch Nürnberg hat eine 22 Jahre Frau wenigstens ihren Ordnungssinn nicht ganz über Bord geworfen. Wie Polizeibeamte später feststellten, hatte die stark betrunkene Frau am Donnerstagabend einige bei der Chaosfahrt verlorenen Fahrzeugteile von der Straße aufgesammelt und in ihrem Fahrzeug verstaut, bevor sie die Fahrt fortsetzte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/Archiv
dpa Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Nürnberg (dpa/lby) - Bei einer schadensträchtigen Autofahrt durch Nürnberg hat eine 22 Jahre Frau wenigstens ihren Ordnungssinn nicht ganz über Bord geworfen. Wie Polizeibeamte später feststellten, hatte die stark betrunkene Frau am Donnerstagabend einige bei der Chaosfahrt verlorenen Fahrzeugteile von der Straße aufgesammelt und in ihrem Fahrzeug verstaut, bevor sie die Fahrt fortsetzte. Polizeibeamte stießen jedenfalls später im Kofferraum des Wagens auf mehrere demolierte Teile. Damit habe die junge Fahrerin wohl auch versucht, den Unfall zu vertuschen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Dass sich die 22-Jährige auch noch ohne Führerschein ans Steuer setzte, machte das Malheur komplett.

Nach Erkenntnissen der Polizei war die 22-Jährige am späten Abend nach reichlich Alkoholkonsum in den Geländewagen gestiegen. In einem Nürnberger Vorort verlor sie offensichtlich die Kontrolle über den Wagen und krachte in den Carport eines Hauses. Dabei wurde neben dem Carport und dem darin abgestellten Auto auch der Wagen der 22-Jährigen massiv beschädigt. Das hinderte die junge Frau jedoch nicht daran, ihren Weg unbeirrt fortzusetzen. Dabei verlor sie eine Reifenlauffläche und den Auspuff. Zwei hinter ihr fahrende Autos hätten diesen Hindernissen nicht ausweichen können und seien dadurch ebenfalls beschädigt worden. Die später im Kofferraum entdeckten Teile hatte sie nach Polizeivermutung bereits nach dem Carport-Crash in ihrem Wagen verstaut.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren