Ermordete Patientin: Polizei arbeitet auf Hochtouren

Die Polizei arbeitet auf Hochtouren - doch bislang fehlt noch die heiße Spur. Auch am Wochenende rechnen die Ermittler nicht mit einem "großen Durchbruch".  
| dpa/dapd
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bei den Suchmaßnahmen am Vortag sei eine Tasche gefunden worden. Es sei noch nicht klar, ob das Fundstück im Bezug zu der Tat steht, teilte die Polizei in Kempten mit.
dapd 5 Bei den Suchmaßnahmen am Vortag sei eine Tasche gefunden worden. Es sei noch nicht klar, ob das Fundstück im Bezug zu der Tat steht, teilte die Polizei in Kempten mit.
Hier wurde eine 39-Jährige in ihrem Klinikzimmer getötet - bislang fehlt jede Spur vom Täter.
dpa 5 Hier wurde eine 39-Jährige in ihrem Klinikzimmer getötet - bislang fehlt jede Spur vom Täter.
In ruhiger Grünlage gelegen: Die Fachklinik Helios-Kliniken.
dpa 5 In ruhiger Grünlage gelegen: Die Fachklinik Helios-Kliniken.
Ein Kameramann filmt die Fachklinik: Der Mordfall hat für immense Aufruhr gesorgt.
dpa 5 Ein Kameramann filmt die Fachklinik: Der Mordfall hat für immense Aufruhr gesorgt.
So idyllisch ist der Marktplatz von Bad Grönenbach: Unvorstellbar, dass hier ein Mord passiert - die Anwohner sind fassungslos.
dpa 5 So idyllisch ist der Marktplatz von Bad Grönenbach: Unvorstellbar, dass hier ein Mord passiert - die Anwohner sind fassungslos.

Die Polizei arbeitet auf Hochtouren - doch bislang fehlt noch die heiße Spur. Auch am Wochenende rechnen die Ermittler nicht mit einem "großen Durchbruch".

Bad Grönenbach - Im Fall des Mordes an einer 39 Jahre alten Patientin in einer Allgäuer Klinik fehlt vom Täter weiter jede Spur. Die Ermittlungen liefen auf Hochtouren, teilte die Polizei in Kempten am Samstag mit – bislang jedoch ohne Erfolg.

Die Ermittlungsgruppe „Klinik“ arbeite auch am Wochenende auf Hochtouren an dem Fall, es sei aber nicht davon auszugehen, dass es zu einem „großen Durchbruch“ komme, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Kempten am Samstag. Den aktuellen Stand der Ermittlungen will die Polizei am Sonntagnachmittag bekannt geben.

Die Frau war in der Nacht zum Dienstag in einer Fachklinik im Kurort Bad Grönenbach (Landkreis Unterallgäu) durch massive Gewalt getötet worden. Details zur Tat wollen die Ermittler bislang nicht preisgeben. Am Montagabend hatte die aus dem Landkreis Dachau stammende Frau an einer Feier auf dem Klinikgelände teilgenommen. Am Morgen fand eine Mitarbeiterin des Krankenhauses die Leiche der Frau in ihrem Patientenzimmer. Die Polizei stieß bei der Spurensuche im Freien auf eine Tasche. Es war jedoch unklar, ob dieser Fund etwas mit der Tat zu tun hat. Ebenso unklar sei, ob es ein oder mehrere Täter waren.

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren