Ermittlungen gegen Priester eingestellt

Würzburg (dpa/lby) - Die Zentralstelle Cybercrime Bayern der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg hat ihre Ermittlungen gegen einen Priester der Diözese Würzburg wegen fehlenden Tatverdachts beendet. Das teilte das Bischöfliche Ordinariat am Dienstag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Würzburg (dpa/lby) - Die Zentralstelle Cybercrime Bayern der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg hat ihre Ermittlungen gegen einen Priester der Diözese Würzburg wegen fehlenden Tatverdachts beendet. Das teilte das Bischöfliche Ordinariat am Dienstag mit. Der katholische Priester war Ende Oktober 2018 wegen Verdachts einer Sexualstraftat vom Bistum Würzburg angezeigt worden. Der Vorwurf bezog sich auf Aktivitäten in den sozialen Medien. Mittlerweile wurde der Priester aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand versetzt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren