Erdbeben in Tirol auch in Teilen Südbayerns zu spüren

Ein Beben um 1.35 Uhr südostlich von Kufstein mit einer Stärke von 3,9 ist auch im Bereich Rosenheim zu spüren gewesen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Seismographen zeichnen Wellen und Schwingungen des Bodens auf, die bei Erdbeben entstehen (Symbolfoto).
Oliver Berg (Archivbild) Seismographen zeichnen Wellen und Schwingungen des Bodens auf, die bei Erdbeben entstehen (Symbolfoto).

Rosenheim - Ein nächtliches Erdbeben in Österreich ist auch in Grenznähe in Bayern zu spüren gewesen. Vereinzelt hätten Menschen im Landkreis Rosenheim angegeben, Druckwellen verspürt zu haben, sagte ein Polizeisprecher am frühen Mittwochmorgen. Auch ein Knall sei gemeldet worden.

Nächtliches Erdbeben südöstlich von Kufstein

Verletzt wurde ersten Erkenntnissen zufolge niemand. Auch Sachschäden waren zunächst keine bekannt. Nach Angaben der österreichischen Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik ereignete sich das Beben um 1.35 Uhr südöstlich von Kufstein in Tirol und hatte eine Stärke von 3,9.

Beben war im Umkreis von 35 Kilometern zu spüren

Die Bevölkerung habe das Beben in einem Umkreis von etwa 35 Kilometern verspürt, so die Zentralanstalt. Im Bereich des Epizentrums sei die Erschütterung "teilweise stark wahrgenommen" worden. Strukturelle Gebäudeschäden seien nicht zu erwarten.

 

Lesen Sie auch: Gewaltexzess - Privatschüler prügeln Jugendlichen blind

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren