Elfjähriger in Sandgrube gestorben

Landsberg am Lech (dpa/lby) - Beim Buddeln im Sand ist ein Elfjähriger in Oberbayern verschüttet worden und gestorben. Familienangehörige hatten das Kind aus dem Sand geholt und versucht, es wiederzubeleben, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Landsberg am Lech (dpa/lby) - Beim Buddeln im Sand ist ein Elfjähriger in Oberbayern verschüttet worden und gestorben. Familienangehörige hatten das Kind aus dem Sand geholt und versucht, es wiederzubeleben, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Ein alarmierter Notarzt setzte die Erste Hilfe fort, konnten den Buben aber nicht mehr retten. Der Elfjährige starb noch an Ort und Stelle.

Den Erkenntnissen der Ermittler zufolge hatte der Junge am Vorabend auf einem landwirtschaftlichen Anwesen an einem Sandhaufen gespielt und eine Grube gebaut. Plötzlich sei der darüber liegende Sand nachgerutscht und habe das Kind unter sich begraben, sagte eine Sprecherin. Den genauen Ort des Geschehens nannte die Polizei nicht, er liege im südlichen Landkreis Landsberg am Lech.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren