Eishockey-Bundestrainer: Halbfinale ist keine Normalität

Für Eishockey-Bundestrainer Toni Söderholm gibt Platz acht in der Weltrangliste den Leistungsstand der deutschen Nationalmannschaft richtig wieder. "Ich glaube, die Weltrangliste ist die Wahrheit", sagte der Finne im Interview der "Mittelbayerischen Zeitung" (Samstag).
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der deutsche Trainer Toni Söderholm gibt seinen Apielern Anweisungen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archivbild
dpa Der deutsche Trainer Toni Söderholm gibt seinen Apielern Anweisungen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archivbild

Regensburg - Für Eishockey-Bundestrainer Toni Söderholm gibt Platz acht in der Weltrangliste den Leistungsstand der deutschen Nationalmannschaft richtig wieder. "Ich glaube, die Weltrangliste ist die Wahrheit", sagte der Finne im Interview der "Mittelbayerischen Zeitung" (Samstag). "Wenn nichts in Ordnung ist, kriegst du die Resultate sowieso nicht. 2018 war ein gutes Beispiel: Auf Olympia-Silber folgte WM-Platz elf. Es ist für Deutschland vieles möglich, aber die Normalität ist ein Halbfinale oder mehr nicht."

Die WM findet vom 10. bis 26. Mai in der Slowakei statt. In Testspielen trifft Deutschland in der kommenden Woche in Regensburg (25. April) und Deggendorf (27. April) auf Österreich.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren