Eisenbichler Dritter: Erster Weltcup-Sieg für Zajc

Markus Eisenbichler hat den deutschen Skispringern den ersten Podestplatz bei den drei Flug-Wettbewerben in Oberstdorf beschert. Beim ersten Weltcup-Sieg des Slowenen Timi Zajc kam Markus Eisenbichler mit Flügen auf 224,5 und 222,5 Meter am Freitag auf den dritten Rang.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Markus Eisenbichler aus Deutschland springt bei der Qualifikation in Oberstdorf von der Schanze. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
dpa Markus Eisenbichler aus Deutschland springt bei der Qualifikation in Oberstdorf von der Schanze. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Oberstdorf - Markus Eisenbichler hat den deutschen Skispringern den ersten Podestplatz bei den drei Flug-Wettbewerben in Oberstdorf beschert. Beim ersten Weltcup-Sieg des Slowenen Timi Zajc kam Markus Eisenbichler mit Flügen auf 224,5 und 222,5 Meter am Freitag auf den dritten Rang. Auch Stephan Leyhe (11.), Andreas Wellinger (13.), Karl Geiger (16.) und Richard Freitag (22.) schafften es in den zweiten Durchgang der besten 30 Springer. Am Samstag und Sonntag (jeweils 16.00 Uhr) stehen auf der Heini-Klopfer-Skiflugschanze zwei weitere Einzel auf dem Programm.

Einen Tag, nachdem Bundestrainer Werner Schuster seinen Abschied zum Ende des Winters ankündigte, sorgte Eisenbichler bei einer Art Windlotterie am Ende für den ersehnten Befreiungsschlag der DSV-Adler nach zuletzt durchwachsenen Wochen. Dawid Kubacki aus Polen komplettierte vor 5500 Zuschauern im tief verschneiten Allgäu das Podest. Die Bestweite des Wettkampfs gelang dem Polen Piotr Zyla mit 236,5 Metern.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren