Eis zurückgerufen: Spuren von Gluten möglich

Ein Unternehmen aus Oberfranken hat zwei Eissorten zurückgerufen, weil Spuren von Gluten darin enthalten sein könnten. Betroffen seien Abbot Kinney's Kokosmilcheis Schokolade 500 ml sowie Abbot Kinney’s Coco Frost - cocoa 500 ml mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 17.04.2021 beziehungsweise der Chargennummer L9108, teilte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit auf seinem Portal lebensmittelwarnung.de am Freitag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München - Ein Unternehmen aus Oberfranken hat zwei Eissorten zurückgerufen, weil Spuren von Gluten darin enthalten sein könnten. Betroffen seien Abbot Kinney's Kokosmilcheis Schokolade 500 ml sowie Abbot Kinney’s Coco Frost - cocoa 500 ml mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 17.04.2021 beziehungsweise der Chargennummer L9108, teilte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit auf seinem Portal lebensmittelwarnung.de am Freitag mit.

Der Hersteller dennree GmbH aus Töpen (Landkreis Hof) gab demnach an, es bestehe die Möglichkeit, dass Spuren von Gluten enthalten seien. Auf der Verpackung befinde sich dazu kein Warnhinweis. Verbraucher, die allergisch auf Gluten reagierten, sollten auf den Konsum der Produkte verzichten. Die Ware ist bei denn`s Biomarkt und in Naturkostfachmärkten erhältlich.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren