Eine 20-Jährige ist Fränkische Weinkönigin 2017

Charmeoffensive für die Krone der Fränkischen Weinkönigin: Drei junge Frauen haben mit Witz und Wissen um die Gunst des Publikums gekämpft. Am Ende gewinnt die Jüngste im Kreise. Auf die 20 Jahre alte neue Wein-Botschafterin wartet nun ein sehr voller Terminkalender.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das ist die neue Weinkönigin.
dpa 2 Das ist die neue Weinkönigin.
Das ist die neue Weinkönigin.
dpa 2 Das ist die neue Weinkönigin.

Veitshöchheim - Ihren Job als Groß- und Außenhandelskauffrau wird sie nun für ein Jahr ruhen lassen: Die 20 Jahre alte Silena Werner aus Stammheim ist die neue fränkische Weinkönigin. Die junge Frau aus dem Landkreis Schweinfurt ist am Freitag von einer Jury aus Politik, Weinwirtschaft und Medien im ersten Wahlgang zur Nachfolgerin von Christina Schneider gewählt worden. Sie ist damit die 62. Weinkönigin, die die verzierte Krone tragen darf.

400 Termine im In- und Ausland

Die junge Frau ist durch einen Job in einer Heckenwirtschaft zum Wein gekommen. Schon damals sei der Gedanke gereift, einmal Weinprinzessin zu werden. Daraus ergab sich schließlich die Idee, auch die Krone der Weinkönigin anzustreben. Nun hat sich ihr Traum erfüllt: Die 20-Jährige überzeugte die Jury nicht nur mit ihrem Charme, ihrer Lockerheit und ihrem Witz, sondern auch mit ihrem Fachwissen rund um Wein und Region.

In den kommenden zwölf Monaten wartet ein wahrer Termin-Marathon auf Werner. Als Weinkönigin muss sie rund 400 Termine im In- und Ausland wahrnehmen. Dabei soll sie den Frankenwein präsentierten und im besten Fall noch bekannter machen.

Das repräsentative Amt der Frankenwein-Botschafterin lassen sich die Veranstalter der Wahl einiges kosten. Etwa 40 000 Euro nimmt die Gebietsweinwerbung dafür Jahr für Jahr in die Hand.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren