Einbruch in St. Leonhard: Kirche geschändet

Unbekannte brechen Heiligenfigruen die Hände ab, stapeln sie auf dem Altar und zünden sie an. Anschließend klauen sie Reliquien.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Grafing - Am Wochenende wurde die kleine Kirche St. Leonhard in Grafing durch Unbekannte verwüstet und einige Reliquien entwendet.

Der oder die Täter gelangten auf die Empore der um 1300 erbauten Kirche und stiegen mittels dort befindlicher Holzleiter in den ständig verschlossenen Hauptraum. Dort brachen sie von mehreren Heiligenfiguren Hände und Utensilien ab, stapelten alles auf dem Altar und zündeten es an, so dass auch das Altarbild leicht in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Anschließend entwendeten sie einige Reliquien und verließen die Kirche. Ob die Eingangstür zur Tatzeit offen war oder die Täter mit einem Dietrich das einfache Schloss öffneten, wurde laut Polizei bis dato nicht geklärt. Auch Beute- und Sachschaden können bislang nicht genau beziffert werden, dürften aber sicher einige tausend Euro betragen.

Die Polizeiinspektion Ebersberg erbittet Hinweise unter 08092/8268-0.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren