Einbruch im Drogenrausch eingebildet

Hof (dpa/lby) - Zwei Männer und eine Frau waren in Hof in der Nacht zu Samstag so berauscht, dass sie sich einen Einbruch einbildeten. Gegen 1.00 Uhr nachts rief ein 41-Jähriger wegen eines angeblichen Einbruchs die Polizei.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hanf-Pflanzen (Cannabis) wachsen in einem Garten. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild
dpa Hanf-Pflanzen (Cannabis) wachsen in einem Garten. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Hof (dpa/lby) - Zwei Männer und eine Frau waren in Hof in der Nacht zu Samstag so berauscht, dass sie sich einen Einbruch einbildeten. Gegen 1.00 Uhr nachts rief ein 41-Jähriger wegen eines angeblichen Einbruchs die Polizei. Die Beamten konnten vor Ort zwar keine Einbruchsspuren erkennen, im Haus brannte aber Licht, wie die Polizei mitteilte. Sie versuchten daraufhin mit den Bewohnern Kontakt aufzunehmen. Diese öffneten die Tür aber erst, als die Feuerwehr sie aufbrechen wollte. Im Haus hielten sich der 41 Jahre alte Anrufer, eine 42-jährige Frau und ein 38 Jahre alter Mann auf, die unter Drogeneinfluss standen.

Die Polizei fand im Haus mehrere Marihuanapflanzen, Marihuana und andere Betäubungsmittel. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren