Ehefrau in Heilbronn erstochen: 44-Jähriger in Haft

Heilbronn (dpa/lsw) - Ein 44-Jähriger soll in Heilbronn seine 33 Jahre alte Ehefrau erstochen haben. Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Samstag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Auf einer Richterbank im Landgericht liegt ein Richterhammer aus Holz. Foto: Uli Deck/dpa
dpa Auf einer Richterbank im Landgericht liegt ein Richterhammer aus Holz. Foto: Uli Deck/dpa

Heilbronn (dpa/lsw) - Ein 44-Jähriger soll in Heilbronn seine 33 Jahre alte Ehefrau erstochen haben. Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Samstag mit. Der Mann sitzt demnach in Untersuchungshaft, ein Richter erließ Haftbefehl wegen Mordes. Der Kosovare kam laut Polizei am Freitagabend nach der Tat selbst auf die Wache, um sich zu stellen. Einsatzkräfte der Polizei fanden die Frau tot in der gemeinsamen Wohnung. Dort waren laut Polizei auch die sieben Kinder des Ehepaares, die ersten Ermittlungen zufolge nicht Zeugen der Tat wurden. Sie wurden von Notfallseelsorgern und Mitarbeitern des Jugendamts betreut. Ersten Ermittlungen zufolge stach der Mann aus Eifersucht mehrfach mit einem spitzen Gegenstand auf seine Ehefrau ein.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren