E-Scooter löst Feueralarm aus

München (dpa/lby) - Ein überhitzter E-Scooter hat in München einen Feueralarm ausgelöst. Touristen hatten den zuvor gekauften Elektroroller in ihrem Hotelzimmer über Nacht an eine Steckdose angeschlossen, wie die Feuerwehr am Freitag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr mit Blaulicht. Foto: Marcel Kusch/Archivbild
dpa Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr mit Blaulicht. Foto: Marcel Kusch/Archivbild

München (dpa/lby) - Ein überhitzter E-Scooter hat in München einen Feueralarm ausgelöst. Touristen hatten den zuvor gekauften Elektroroller in ihrem Hotelzimmer über Nacht an eine Steckdose angeschlossen, wie die Feuerwehr am Freitag mitteilte. Dabei überhitzte das Fahrzeug und begann, stark zu rauchen.

Trotz des Feueralarms wachte die dreiköpfige Familie den Angaben zufolge nicht auf. Zimmernachbarn hörten den Alarm hingegen. Ihnen sei es schließlich gelungen, die Gäste durch Rufe und lautes Klopfen zu wecken. Die drei Touristen kamen mit Rauchgasvergiftungen in eine Klinik. Die Feuerwehr lüftete das Gebäude. Warum der E-Scooter überhitzte, war zunächst unklar.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren