Dutzende Vermummte fallen über Fürth-Fans her

Die Angreifer versuchten, einem 28-jährigen Opfer den Fanpullover der Spielvereinigung Greuther Fürth zu rauben.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bei einer Autokontrolle entdeckte die Polizei Sturmhauben und Handschuhe.
dpa Bei einer Autokontrolle entdeckte die Polizei Sturmhauben und Handschuhe.

Die Angreifer versuchten, einem 28-jährigen Opfer den Fanpullover der Spielvereinigung Greuther Fürth zu rauben.

Fürth - Dutzende Vermummte haben in Fürth eine Gruppe Menschen angegriffen. Drei Personen wurden dabei leicht verletzt. Die Täter sollen am frühen Sonntagmorgen auch mit Stöcken bewaffnet gewesen sein. Hintergründe und Motiv für die Tat waren nach Angaben eines Polizeisprechers zunächst unklar. Die Beamten nahmen vier Verdächtige vorläufig fest.

Die zum Teil vermummten Täter sollen die zehnköpfige Gruppe im Alter von 26 bis 35 Jahren vor dem Rathaus attackiert haben. Die Angreifer hätten auch versucht, den Fanpullover der Spielvereinigung Greuther Fürth eines 28-Jährigen zu rauben.

Lesen Sie auch: In der Münchner S-Bahn - Fahrgäste ringen betrunkenen Randalierer nieder

Bei der anschließenden Fahndung entdeckte die Polizei ein Auto mit vier Insassen im Alter von 19, 21 und 24 Jahren. Sie hatten Sturmhauben und Handschuhe dabei. Das Quartett wurde vorläufig festgenommen. Die Kripo ermittelt nun wegen Landfriedensbruchs, gefährlicher Körperverletzung und versuchten Raubes.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren