Dumm gelaufen: Nummernschild bei Unfallflucht verloren

Die Polizei erwischte den Unfallflüchtigen erst am nächsten Tag, da hatte er noch 0,8 Promille. Die Beamten kamen dem Mann auf die Spur, weil er bei dem Unfall eines seiner Nummernschilder verlor.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

ALTENPLOS - Die Polizei erwischte den Unfallflüchtigen erst am nächsten Tag, da hatte er noch 0,8 Promille. Die Beamten kamen dem Mann auf die Spur, weil er bei dem Unfall eines seiner Nummernschilder verlor.

Ein verlorenes Kennzeichen hat die Polizei auf die Spur eines Autofahrers gebracht, der nach einem Unfall geflüchtet ist. Offenbar stark angetrunken ist der 32-Jährige in der Nacht zum Dienstag in Altenplos (Landkreis Bayreuth) von der Straße abgekommen und gegen einen Gartenzaun geprallt.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr er weiter, merkte aber nicht, dass eines seiner beiden Nummernschilder abgebrochen war. Als ihn die Beamten am Mittag endlich zu Hause antrafen, hatte er noch immer 0,88 Promille Alkohol im Blut, wie die Polizei am Mittwoch berichtete. Der Sachschaden beträgt rund 7500 Euro.

dpa

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren