Drogen an Schüler verkauft - Richter erlässt U-Haft

Ingolstadt (dpa/lby) - Ein 22 Jahre alter Mann soll einem 16-jährigen Schüler in Ingolstadt über Monate Drogen verkauft haben - nun sitzt er in Untersuchungshaft. Rauschgiftfahnder nahmen ihn am Mittwoch fest, wie ein Sprecher der Polizei am Freitag sagte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archivbild
dpa Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archivbild

Ingolstadt (dpa/lby) - Ein 22 Jahre alter Mann soll einem 16-jährigen Schüler in Ingolstadt über Monate Drogen verkauft haben - nun sitzt er in Untersuchungshaft. Rauschgiftfahnder nahmen ihn am Mittwoch fest, wie ein Sprecher der Polizei am Freitag sagte.

Der 22-Jährige soll den Schüler nach ersten Erkenntnissen mehrfach mit Marihuana und Ecstasy versorgt haben. Beschafft haben soll er die Drogen über das Darknet, einem versteckten Teil des Internets. Ein Richter erließ Untersuchungshaft. Gibt ein über 21-Jähriger Drogen an Minderjährige ab, wird dies laut Gesetz mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.

Am vorigen Wochenende war eine 16-jährige Schülerin ebenfalls in Ingolstadt nach dem Konsum von Marihuana und Ecstasy gestorben. Ein Zusammenhang zum jetzigen Fall des verhafteten 22-Jährigen bestehe bislang nicht, sagte der Polizeisprecher.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren