Drei Verletzte und hoher Schaden bei Wohnhausbrand

Steingaden (dpa/lby) - Durch ein Feuer in der Silvesternacht sind in Steingaden (Landkreis Weilheim-Schongau) drei Menschen verletzt worden. Ein Nachbar hatte den Brand des Wohnhauses im Ortsteil Urspring bemerkt und die Bewohner verständigt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Das Blaulicht eines Feuerwehrautos leuchtet an einem Einsatzort. Foto: Friso Gentsch/Archiv
dpa Das Blaulicht eines Feuerwehrautos leuchtet an einem Einsatzort. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Steingaden (dpa/lby) - Durch ein Feuer in der Silvesternacht sind in Steingaden (Landkreis Weilheim-Schongau) drei Menschen verletzt worden. Ein Nachbar hatte den Brand des Wohnhauses im Ortsteil Urspring bemerkt und die Bewohner verständigt. Er selbst sowie ein 13-Jähriger und ein 19-Jähriger erlitten Rauchgasvergiftungen. Sie kamen ins Krankenhaus. Den Schaden schätzte die Polizei auf mindestens 300 000 Euro. Der Brand brach nach ersten Erkenntnissen gegen 03.00 Uhr in einer Mülltonne aus und griff rasch auf das Dach über. Ob eine Rakete oder ein Böller das Feuer verursachte, wird von der Kriminalpolizei untersucht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren