Drei Männer liefern sich illegales Autorennen

Weilbach (dpa/lby) - Drei Männer haben sich in Unterfranken laut Polizei ein illegales Autorennen geliefert. "Sie rasten rücksichtslos mit ihren hochmotorisierten Wagen durch die Gegend", teilte ein Polizeisprecher am Sonntag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
dpa Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Weilbach (dpa/lby) - Drei Männer haben sich in Unterfranken laut Polizei ein illegales Autorennen geliefert. "Sie rasten rücksichtslos mit ihren hochmotorisierten Wagen durch die Gegend", teilte ein Polizeisprecher am Sonntag mit. Die drei Raser waren mit jeweils baugleichen Sportwagen unterwegs. Auf der B469 zwischen Weilbach und Amorbach gefährdete das Trio den Angaben zufolge andere Autofahrer durch "waghalsige Überholmanöver". Tempolimit und Sicherheitsabstände wurden völlig ignoriert.

Bei Walldürn in Baden-Württemberg machte die Polizei dem illegalen Rennen mit mehreren Streifenwagen ein Ende. Die Führerscheine und Autoschlüssel mussten die Raser abgeben. Die 62, 38 und 59 Jahre alten Männer müssen nach dem Rennen am Samstagmittag mit mehreren Strafverfahren rechnen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren