Drei gerissene Schafe: streift ein Bär durch Tirol?

Ein Bär hat im österreichischen St. Leonhard im Pitztal offenbar drei Schafe auf einer Weide gerissen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Schafe stehen im Sonnenaufgang auf einer Weide. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild
dpa Schafe stehen im Sonnenaufgang auf einer Weide. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild

St. Leonhard im Pitztal - Ein Bär hat im österreichischen St. Leonhard im Pitztal offenbar drei Schafe auf einer Weide gerissen. Zunächst waren ein Amtstierarzt und ein Jäger laut ORF Tirol davon ausgegangen, dass die drei Tiere von einem Hund gerissen worden waren. Eine am Mittwochabend installierte Videokamera lieferte nun aber Bilder eines Bären.

Dass ein Wolf hinter den Rissen stecken könnte, hielten die Experten von Beginn an für unwahrscheinlich. Ein Wolf beiße in der Regel im Halsbereich zu. Die Schafe seien aber "regelrecht zerfleischt" worden, sagte der betroffene Tierhalter. Eines der gerissenen Schafe sei trächtig gewesen, das ungeborene Lamm wurde dem Muttertier nach Angaben des Bauern aus dem Leib gerissen.

Schon im letzten Sommer war ein Bär durch das Tiroler Oberland gestreift. Das Tier hatte im Oberen Gericht bei Pfunds (Bezirk Landeck) mehrere Bienenstöcke zerstört.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren