Drei akute Corona-Infektionen unter bayerischen Sträflingen

München (dpa/lby) - Unter den Strafgefangenen in bayerischen Gefängnissen sind derzeit nur drei mit einer nachgewiesenen akuten Coronavirus-Infektion (Stand 3. August, 9.00 Uhr).
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Wattestäbchen mit einem Abstrich wird im Labor für einen Corona-Test verarbeitet. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild
dpa Ein Wattestäbchen mit einem Abstrich wird im Labor für einen Corona-Test verarbeitet. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild

München (dpa/lby) - Unter den Strafgefangenen in bayerischen Gefängnissen sind derzeit nur drei mit einer nachgewiesenen akuten Coronavirus-Infektion (Stand 3. August, 9.00 Uhr). Das teilte das Justizministerium auf Anfrage in München mit.

Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 21 Gefangene mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. "16 Gefangene sind zwischenzeitlich genesen, zwei Personen entlassen und drei Gefangene sind derzeit an Corona erkrankt", teilte eine Sprecherin mit. Höher sind die Zahlen bei den Bediensteten: Von ihnen wurden bislang bayernweit 34 positiv getestet, alle haben die Infektion inzwischen überstanden.

Positiv getestete Gefangene werden nach Ministeriumsangaben in der Justizvollzugsanstalt unter Quarantäne gestellt. Gefangene, die mit positiv getesteten Personen engeren Kontakt hatten, werden von anderen getrennt untergebracht und auf das Coronavirus getestet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren