Dr. Hönle trotz Personalabbaus mit Gewinneinbruch

Die Corona-Krise lässt Umsatz und Gewinn beim UV-Technologieanbieter Dr. Hönle deutlich zurückgehen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Gräfelfing - Die Corona-Krise lässt Umsatz und Gewinn beim UV-Technologieanbieter Dr. Hönle deutlich zurückgehen. Vor allem im dritten Geschäftsquartal haben sich die Auswirkungen der Krise bemerkbar gemacht - trotz Kurzarbeit und Personalabbau, wie der Konzern am Freitag in Gräfelfing bei München mitteilte.

Der Umsatz sank in den ersten neun Monaten um fast 12 Prozent auf 71,7 Millionen, der operative Gewinn halbierte sich in etwa zwischen Oktober und Ende Juni auf 6,29 Millionen Euro. Unterm Strich blieb ein Gewinn von 4,74 Millionen Euro, ebenfalls fast ein Minus von 50 Prozent. Die Prognose hatte der Konzern bereits im April ausgesetzt und traut sich bisher auch keine neue zu.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren