Doppelpack von Stindl: Gladbach erkämpft 3:2 in Augsburg

Dank Doppelpacker Lars Stindl hat Borussia Mönchengladbach seine Schwarze Serie beim FC Augsburg beendet und einen wichtigen Sieg im Titelkampf errungen. Nach einer deutlichen Leistungssteigerung nach der Pause holte die Mannschaft von Trainer Marco Rose beim 3:2 (0:0) im neunten Anlauf ihren ersten Bundesliga-Dreier in der Fuggerstadt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Mönchengladbachs Lars Stindl erzielt das 1:3. Foto: Stefan Puchner/dpa
dpa Mönchengladbachs Lars Stindl erzielt das 1:3. Foto: Stefan Puchner/dpa

Augsburg - Dank Doppelpacker Lars Stindl hat Borussia Mönchengladbach seine Schwarze Serie beim FC Augsburg beendet und einen wichtigen Sieg im Titelkampf errungen. Nach einer deutlichen Leistungssteigerung nach der Pause holte die Mannschaft von Trainer Marco Rose beim 3:2 (0:0) im neunten Anlauf ihren ersten Bundesliga-Dreier in der Fuggerstadt. Am Ende mussten die "Fohlen" aber doch noch richtig zittern.

Der nach einer Muskelverletzung wieder in die Startelf gerückte Ramy Bensebaini (49. Minute) sowie mit seinem zweiten Doppelpack der Saison Lars Stindl (53., 79.) trafen für die Gladbacher, die in einer Woche im Topspiel Vizemeister Borussia Dortmund empfangen. Eduard Löwen (57.) und Alfred Finnbogason (83.) hatten vor 29 303 Zuschauern verkürzen können. In der Tabelle bleibt die Borussia Vierter mit sechs Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Bayern München, hat aber noch ein Nachholspiel gegen den 1. FC Köln.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren