DOK.fest München mit rund 75 000 Zuschauern im Internet

München (dpa/lby) - Das Internationale Dokumentarfilmfestival DOK.fest München hat mit seiner ersten Online-Ausgabe einen Rekord erreicht. Mit mehr als 75 000 Zuschauern habe man die Besucherzahlen früherer Jahre deutlich übertroffen, teilten die Veranstalter am Montag in München mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München (dpa/lby) - Das Internationale Dokumentarfilmfestival DOK.fest München hat mit seiner ersten Online-Ausgabe einen Rekord erreicht. Mit mehr als 75 000 Zuschauern habe man die Besucherzahlen früherer Jahre deutlich übertroffen, teilten die Veranstalter am Montag in München mit. Man habe auch ein ganz neues Publikum gewonnen. Wegen der Corona-Pandemie hatte das renommierte Festival nur im Internet stattgefunden, allerdings nicht umsonst. Wer einen der rund 120 Filme online sehen wollte, musste dafür bezahlen. In der Zukunft wollen die Veranstalter zweigleisig fahren und Filme während des Festivals sowohl in den Münchner Kinos, als auch online anbieten.

Vom 6. bis 24. Mai hatte das DOK.fest 121 Dokumentarfilme aus 42 Ländern gezeigt. Auch die Partnerkinos des Festivals konnten zumindest etwas profitieren. 51 Prozent der Ticketkäufer hätten einen Solidaritätsbeitrag für die Filmtheater entrichtet, sagte Festivalleiter Daniel Sponsel. Gut angenommen worden seien auch die rund 80 Videogespräche, die mit Filmschaffenden und Protagonisten in aller Welt geführt wurden.

Sponsel hofft nun, dass sein Konzept eines Festivals mit regulären Kinobesuchen und Online-Angeboten auch von Partnern, Förderern sowie der Branche angenommen wird. Das DOK.fest wolle den Beweis antreten, dass sich die Präsenz und die Auswertung von Dokumentarfilmen im Kino und im Internet nicht nur ergänzen, sondern sogar stärken könnten, sagte er. 2021 soll das Festival vom 5. bis 16. Mai stattfinden.

Das Filmfest München (25. Juni bis 4. Juli) wurde dagegen wegen Corona abgesagt. Eine Online-Ausgabe war hier keine Option, nicht zuletzt wegen der Urheberrechte für Kinofilme.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren