Dirigentin Mallwitz geht vor Vorstellungen auf Sparflamme

Die gefeierte Dirigentin Joana Mallwitz (33) leidet vor Vorstellungen unter großer Müdigkeit. "Ich bin nicht nervös oder aufgeregt, aber ich bin sehr fokussiert", sagte die Generalmusikdirektorin des Nürnberger Staatstheaters der Deutschen Presse-Agentur.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Bayerisches Staatsorchester unter Leitung von Joana Mallwitz. Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild
dpa Das Bayerisches Staatsorchester unter Leitung von Joana Mallwitz. Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild

Nürnberg - Die gefeierte Dirigentin Joana Mallwitz (33) leidet vor Vorstellungen unter großer Müdigkeit. "Ich bin nicht nervös oder aufgeregt, aber ich bin sehr fokussiert", sagte die Generalmusikdirektorin des Nürnberger Staatstheaters der Deutschen Presse-Agentur. "Das äußert sich dann in einer riesigen Müdigkeit. Mein Köper fährt auf Sparflamme."

Mallwitz wurde 2019 zur Dirigentin des Jahres gekürt und sollte im Sommer Mozarts "Zauberflöte" bei den Salzburger Festspielen leiten. Erst in den letzten paar Minuten vor der Vorstellung fahre sie dann langsam hoch, sagte sie. "Der Moment, wo der erste Ton stattfindet, das ist der Moment, nach dem ich mich sehne, nach dem ich auch süchtig bin, weil dann alles abfällt."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren