"Digital-Gala" für Computerspielpreis

München (dpa/lby) - Der Deutsche Computerspielpreis soll in diesem Jahr in einer "Digital-Gala" verliehen werden. Wegen der rasanten Ausbreitung des Coronavirus fällt die geplante Verleihung im Münchner Löwenbräukeller am 27.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München (dpa/lby) - Der Deutsche Computerspielpreis soll in diesem Jahr in einer "Digital-Gala" verliehen werden. Wegen der rasanten Ausbreitung des Coronavirus fällt die geplante Verleihung im Münchner Löwenbräukeller am 27. April aus.

Die Preisträger sollen stattdessen an diesem Tag via Online-Stream gekürt werden. "Dabei soll die Community stärker denn je eingebunden werden", hieß es in einer Mitteilung.

Der Deutsche Computerspielpreis 2020 wird von der Bundesregierung - vertreten durch Digitalministerin Dorothee Bär (CSU) - und dem Verband der deutschen Games-Branche in 15 Preiskategorien vergeben. Er ist mit insgesamt 590 000 Euro dotiert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren