Der Frühling macht Pause: Wetterumschwung am Wochenende

Auf Sonne pur folgen trübe Tage: Ein Temperatursturz beendet vorerst den Frühling in Bayern. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Mittwoch mitteilte, sorgt eine Kaltfront am Wochenende für deutlich niedrigere Temperaturen und Niederschläge.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Zwei Passantinnen mit Regenschirmen. Foto: Frank Rumpenhorst/Archivbild
dpa Zwei Passantinnen mit Regenschirmen. Foto: Frank Rumpenhorst/Archivbild

Offenbach - Auf Sonne pur folgen trübe Tage: Ein Temperatursturz beendet vorerst den Frühling in Bayern. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Mittwoch mitteilte, sorgt eine Kaltfront am Wochenende für deutlich niedrigere Temperaturen und Niederschläge.

Nach bis zu 29 Grad an der Unteren Donau am Donnerstag zieht ab Freitag von Westen eine Kaltfront über Bayern. Laut DWD liegen die Temperaturen am Wochenende bei nur noch 9 bis 14 Grad. Und auch die Sonne soll sich nur noch selten zeigen, dafür rechnen die Meteorologen mit teils kräftigen Niederschlägen. Die Schneefallgrenze kann im Alpenraum auf unter 1000 Meter sinken. Der Wetterumschwung ist laut Guido Wolz vom DWD aber keinesfalls ungewöhnlich: "Nach den hohen Temperaturen der letzten Tage, erscheint uns das Wetter zwar extrem, aber die Temperaturen sind für Anfang Mai ganz normal."

Auch in der kommenden Woche soll der Frühling vorerst nicht zurückkommen. Für den Maifeiertag rechnet der DWD mit unbeständigem Wetter und Temperaturen von 13 bis 18 Grad.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren