Demos gegen Corona-Maßnahmen auch am Sonntag geplant

München (dpa/lby) - Nach den weitgehend friedlichen Demonstrationen gegen die Corona-Auflagen am Samstag wollen in Bayern auch am Sonntag Menschen gegen die Beschränkungen protestieren. Geplant sind nach Angaben der Polizeipräsidien unter anderem kleinere Demos mit je rund 50 angemeldeten Teilnehmern in München, Dingolfing und Regensburg sowie am Untermain und im schwäbischen Pfronten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München (dpa/lby) - Nach den weitgehend friedlichen Demonstrationen gegen die Corona-Auflagen am Samstag wollen in Bayern auch am Sonntag Menschen gegen die Beschränkungen protestieren. Geplant sind nach Angaben der Polizeipräsidien unter anderem kleinere Demos mit je rund 50 angemeldeten Teilnehmern in München, Dingolfing und Regensburg sowie am Untermain und im schwäbischen Pfronten.

Die Polizei äußerte sich insgesamt positiv über den Verlauf der Veranstaltungen am Samstag: Nirgendwo in Bayern habe es größere Ausschreitungen gegeben. Bayernweit waren am Wochenende rund 70 Versammlungen angemeldet.

Aus Wut über die Regulierungen im Kampf gegen die Corona-Epidemie war es am Wochenende davor in München, Nürnberg und anderen bayerischen Städten zu teils ungeordneten Demonstrationen Tausender Menschen gekommen. In München und Nürnberg liefen sie aus dem Ruder, Abstands- und andere Regeln zum Schutz vor dem hoch ansteckenden Virus wurden nicht mehr eingehalten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren