Dahlmeier in Expertengruppe: Kampf gegen Klimawandel

Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier engagiert sich zum Thema Nachhaltigkeit im Biathlon-Weltverband. "Dank der weltweiten Fan-Basis hat Biathlon die einmalige Gelegenheit, sich mit Millionen Menschen zu verbinden und die Wichtigkeit des Kampfes gegen den Klimawandel in alle Winkel der Welt zu tragen", erklärte die 26 Jahre alte Ex-Sportlerin am Freitag in einer vom Weltverband IBU veröffentlichten Mitteilung.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Laura Dahlmeier, ehemalige Biathletin, im TV-Interview. Foto: Matthias Balk/dpa/Archivbild
dpa Laura Dahlmeier, ehemalige Biathletin, im TV-Interview. Foto: Matthias Balk/dpa/Archivbild

München - Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier engagiert sich zum Thema Nachhaltigkeit im Biathlon-Weltverband. "Dank der weltweiten Fan-Basis hat Biathlon die einmalige Gelegenheit, sich mit Millionen Menschen zu verbinden und die Wichtigkeit des Kampfes gegen den Klimawandel in alle Winkel der Welt zu tragen", erklärte die 26 Jahre alte Ex-Sportlerin am Freitag in einer vom Weltverband IBU veröffentlichten Mitteilung.

"Wir alle können dazu beitragen, indem wir täglich bewusste Entscheidungen treffen. Es ergibt Sinn, dass die IBU die Führungsrolle auf dem Gebiet der nachhaltigen Entwicklung im Sport übernimmt. Und ich freue mich, Teil dieses Teams zu sein", so die siebenmalige Weltmeisterin, die in der sogenannten Sustainability Expert Reference Group (ERG) als Athletenvertreterin fungiert.

Die Expertengruppe zum Thema Nachhaltigkeit hat ihre Arbeit bereits Anfang Juni aufgenommen. Sie soll den Verband bei der Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie unterstützen. Im November soll sie dem IBU-Vorstand zur Abstimmung vorgelegt werden.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren