Dachrinne unter Strom: Zwei Menschen leicht verletzt

Wemding (dpa/lby) - Durch die Verkettung mehrerer Vorfälle haben zwei Dachdecker bei Wemding (Landkreis Donau-Ries) beim Berühren einer Dachrinne einen Stromschlag erlitten und sind leicht verletzt worden. Der 59-Jährige und sein 20 Jahre alter Kollege kamen kurzzeitig in ein Krankenhaus, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild
dpa Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild

Wemding (dpa/lby) - Durch die Verkettung mehrerer Vorfälle haben zwei Dachdecker bei Wemding (Landkreis Donau-Ries) beim Berühren einer Dachrinne einen Stromschlag erlitten und sind leicht verletzt worden. Der 59-Jährige und sein 20 Jahre alter Kollege kamen kurzzeitig in ein Krankenhaus, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Die Dachrinne hatte unter Strom gestanden, nachdem ein Spengler zwei Tage vor dem Unfall am Mittwoch die Zuleitung einer Straßenlaterne neben dem Einfamilienhaus angebohrt hatte. Dadurch wurde nach Polizeiangaben ein elektrischer Kontakt zur Kupferdachrinne des Hauses hergestellt. Als die Laterne später automatisch angeschaltet wurde, flog zunächst wie vorgesehen die Sicherung. Zugleich wurde eine Störung an den Versorger gemeldet. Als dessen Mitarbeiter am nächsten Tag die Sicherung wieder einlegte, wurde die Dachrinne erneut unter Strom gesetzt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren