Comic soll Schulweg sicherer machen

782 Kinder wurden im vergangenen Jahr auf dem Weg zur Schule verletzt - eins sogar getötet. Ein Comic-Plakat soll jetzt helfen, die tägliche Gefahr, in die sich Schulkinder begeben, zu reduzieren.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Gerade für Erstklässler ist der Schulweg gefährlich - sie können Entfernungen und Geschwindigkeiten noch nicht richtig abschätzen.
dpa Gerade für Erstklässler ist der Schulweg gefährlich - sie können Entfernungen und Geschwindigkeiten noch nicht richtig abschätzen.

MÜNCHEN - 782 Kinder wurden im vergangenen Jahr auf dem Weg zur Schule verletzt - eins sogar getötet. Ein Comic-Plakat soll jetzt helfen, die tägliche Gefahr, in die sich Schulkinder begeben, zu reduzieren.

Ein Comic-Plakat soll Kindern in Bayern zeigen, wie sie sicher ohne Unfall zur Schule kommen. 2009 seien dabei im Freistaat 782 Kinder verletzt worden, eines wurde getötet, sagte Ministerialdirektor Josef Erhard am Dienstag bei der Vorstellung des Plakats in München.

Besonders Erstklässler seien gefährdet, weil sie Entfernungen und Geschwindigkeiten falsch einschätzten. Das Plakat gibt ihnen deshalb auf zwölf Comicbildern Tipps, beispielsweise wie sie eine Straße richtig überqueren und dass sie ihren Schulweg am besten mit ihren Eltern erkunden, bevor sie ihn das erste Mal alleine gehen. Entwickelt wurde das Plakat von der Versicherungskammer Bayern und der Landesverkehrswacht. Es soll an alle bayerischen Grundschulen verteilt werden.

dpa

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren